Webdesign für das Studienportal Eierstockkrebs

Posted on

Webdesign eines Informationsportals
zu Studien für Eierstockkrebs

Während ich die Deutsche Stiftung Eierstockkrebs bereits bei der Umsetzung ihrer Homepage betreut habe, wird das Thema gynäkologische Krebserkrankungen jetzt noch stärker in die Öffentlichkeit getragen. Nicht nur um mehr Bewußtsein für dieses sehr ernste Thema zu schaffen, sondern auch um Patientinnen und Studien zusammenzubringen.

Dabei ist dieses Portal nur eines von mehreren gerade im Entstehen begriffenen Studienportalen, die sich mit Studien für Sarkome, Zervixkarzinome und mehr detailliert beschäftigen.

Was muß eine Homepage leisten?

Vor jedem Projekt ist es wichtig, ein Konzept zu entwickeln, wen man mit seinen Inhalten erreichen möchte und welche Inhalte wichtig sind. Gerade beim Thema Gesundheit dürfen Patienten nicht allein gelassen werden und suchen nach detaillierten fachlichen Informationen. „Dr. Google“ wird oft belächelt und von manchem Mediziner kritisch gesehen, doch das Internet ist oftmals die erste Anlaufstelle für Suchende. Inhalte auf medizinischen Seiten wie diesem Informations- und Studienportal dienen nicht in erster Linie der Suchmaschinenoptimierung, sondern sollen Sicherheit vermitteln und aufklären.

WordPress mit benutzerorientierten Plugins

WordPress ist ein Content Management System, welches bereits mit sehr vielen frei verfüglichen Plugins einhergeht. In diesem Fall haben wir ein kostenpflichtiges Plugin zur Entwicklung von komplexen Standortkarten integriert, welches uns ermöglicht, deutschlandweit auf die jeweiligen an Studien teilnehmenden Standorte zu verweisen. So können Patientinnen auch schnell mögliche Standorte in ihrer Nähe finden.

Bitte teilen Sie diesen Link, damit das Thema Eierstockkrebs stärker bekannt wird und keine Patientin damit allein bleiben muß: studienportal-eierstockkrebs.de